Kontakt

Austria Classic Hotel Wien
Praterstr. 72, 1020 Wien, Austria
Tel. +43 1 211 30-0
info@classic-hotelwien.at 

Previous Next
Auf Facebook sharen
Auf Twitter sharen
Auf google+ sharen

Die Geschichte des Austria Classic Hotel Wien

Ein Wiener Traditionshotel seit 1838

Im Jahr 1838 wurde das Hotel unter dem Namen "Hotel Nordbahn" im 2. Wiener Bezirk eröffnet und steht seither für einen einzigartigen Mix aus professioneller und doch familiärer Gastlichkeit. Das "Austria Classic Hotel Wien" war in seiner fast 200-jährigen Geschichte unzähligen Gästen ein Zuhause auf Zeit - darunter auch prominente Namen.

Schon vor knapp 200 Jahren war das Austria Classic Hotel Wien wegen seiner verkehrsgünstigen Lage bei Wien-Reisenden beliebt. Auch wenn es heute nicht mehr die Postkutschen sind, die unsere Gäste zu unserem historischen Hotel bringen, ist der hohe Anspruch der Inhaberfamilie unverändert. Wer ins Austria Classic Hotel Wien in die Leopoldstadt kommt, wird als Freund empfangen - ein Motto, dem man bis heute treu ist.

Die stolze Geschichte des Austria Classic Hotel Wien

Von der langen Hoteltradition erzählen die zahlreichen alten Ansichten des Hotels am Wiener Prater, die in den Gängen und Aufenthaltsräumen des historischen Hotels ausgestellt sind.

Außerdem erinnern eine Gedenktafel und eine Fotokollage an einen prominenten Sohn der Stadt Wien, der am 10. Mai 1888 im Austria Classic Hotel Wien geboren wurde: Max Steiner, der mit der Filmmusik zu Casablanca Berühmtheit erlangte und für mehr als 300 Hollywood-Produktionen die musikalische Untermalung beisteuerte. Weiters verbrachte auch der berühmte polnische Dichter und Künstler Stanislaw Wyspianski viel Zeit im historischen Austria Classic Hotel Wien.

Chronologie des Austria Classic Hotel Wien

  • 1808 - Errichtung des Haupthauses "Zum schwarzen Tor" (damals nur 2 Stockwerke) auf der Praterstraße Nr. 72, welche bis 1862 "Jägerzeile" genannt wurde, als Wohnhaus für Herrn Peter Danhauser

  • 1837 - Eröffnung der "Kaiser-Ferdinand-Nordbahn", 1. Dampfeisenbahn Österreichs und des 1. Bahnhofsgebäudes in der Nordbahnstraße (in der k.u.k. Monarchie war bis 1918 der Nordbahnhof einer der bedeutendsten Bahnhöfe Europas)

  • 1838 - Aufstockung des Hauptgebäudes auf 3 Stockwerke und Eröffnung des "Hotel Nordbahn" durch Herrn Josef Johann Scheiflinger, Schwiegersohn von Herrn Peter Danhauser; seitdem ist das Hotel im Besitz der Familie Scheiflinger bzw. deren Nachkommen

  • 1849 - Zubau der beiden Seitentrakte im Innenhof

  • 1866 - Schlacht bei Königgrätz im Deutschen Krieg am 3. Juli, Niederlage der Österreicher gegen die Preußen, Oberkommando der Armee etablierte sich bis zu deren Auflösung im "Hotel Nordbahn"

  • 1868 - Übernahme des Hotels durch Herrn Josef Peter Scheiflinger, Sohn von Herrn Josef Johann Scheiflinger

  • 1888 - Geburt von Max Steiner am 10. Mai im Hotel; weltberühmter Filmmusikkomponist für mehr als 300 Hollywood-Produktionen wie "Casablanca", "Vom Winde verweht" uvm., weitere Informationen finden Sie hierzu in unserem Frühstücksraum

  • 1904 - Stanisław Wyspiański wohnte im August im Hotel; polnischer Dramatiker, Dichter und bildender Künstler aus Krakau, Mitglied der Künstlervereinigung der Wiener Sezession, siehe Gedenktafel an unserer Hausfassade

  • 1908 - Übernahme des Hotels durch Herrn Kommerzialrat DI Felix Scheiflinger, langjähriger Gremialvorsteher der Wiener Hotellerie, Sohn von Herrn Josef Peter Scheiflinger

  • 1944-1945 - Schwere Beschädigung und teilweise Zerstörung des Gebäudes im 2. Weltkrieg

  • 1945-1955 - Hotel unter russischer Verwaltung, teilweise Renovierung des Hotels

  • 1955 - erneute Übernahme der Hotelleitung durch Herrn Kommerzialrat DI Felix Scheiflinger, weitere Investitionen in die Wiederherstellung des Hauses

  • 1961 - Übernahme des Hotels durch Frau Erika Blumauer, Tochter von Herrn Kommerzialrat DI Felix Scheiflinger

  • 1973 - Übernahme der Hotelleitung durch Herrn Mag. Reinhard Blumauer, Sohn von Frau Erika Blumauer, ab diesem Zeitpunkt jährlich große Investitionen in die Infrastruktur des Hauses sowie Errichtung eines Zubaues und Wiederaufbau eines im Krieg zerstörten Haustraktes

  • 2010 - Übernahme der Hotelleitung durch Frau Ines Pietsch, Tochter von Herrn Mag. Reinhard Blumauer

  • Zukunft - Weitere Investitionen sind geplant
  • antikes Hinweisschild für unsere Gäste
  • 1830: Überschwemmung der Praterstrasse (vormals Jägerzeile)
  • 1847: Erwähnung im Reiseführer "Baedeker"
  • Praterstrasse um 1876
  • Hotel um 1891
  • Hotel um 1897
  • Praterstern um 1897
  • Blumencorso auf der Praterstrasse um 1900
  • Praterstrasse um 1906
  • Hinweistafel im Hotelzimmer ca. 1908
  • ehemaliger Nordbahnhof
  • Praterstrasse um 1908
  • Praterstern um 1908
  • Hotel um 1908
  • Praterstern um 1908
  • Praterstrasse um 1908
  • Hotel und Praterstrasse um 1908
  • Praterstrasse
  • Praterstrasse
  • Ansichtskarte Praterstrasse
  • Gastgarten im Hotel um 1909
  • Hotel um 1910
  • Hotel um 1975
  • 1988: Enthüllung der Gedenktafel für "Max Steiner"

DIREKTBUCHER-VORTEILE

  • 3 % Direktbucher
    -Rabatt
  • Parkplatz zum vergünstigten Preis
  • 5 % Rückvergütung des Rechnungsbetrages

Online Buchung

Anreise:

Abreise:

Erwachsene:

Zimmer: