Radfahren in Wien

Liebe Gäste!
Unsere ➔ Fahrradgarage ist ganz frisch renoviert und sehr trendig, sowohl was Motive, Farben als auch die Ausstattung betrifft! Ihre Fahrräder sind bestens darin aufgehoben und dies kostenlos! Lassen Sie jedoch Ihr Rad nicht nur "ruhen", sondern schwingen Sie sich in den Sattel und genießen Sie die ca 6 km lange Ring-Runde (um den 1. Bezirk). Es gibt durchgehend einen markierten Radweg. Bewegung kombiniert mit Sightseeing! Es gibt rund um den Ring wahrlich viel zu sehen!

Die Ring-Rundfahrt

Starten Sie direkt von unserer trendigen ➔ Fahrradgarage aus! Fahren Sie den Parkplatz hinaus. Dann bitte die ersten paar Meter absteigen und rechts am Gehsteig vorgehen bis zur Mayergasse. Nun kann’s losgehen. Fahren Sie die Mayergasse bis zur Praterstraße vor und überqueren diese vorsichtig. Nun befinden Sie sich auf dem Radweg. Juchuu! Radeln Sie links geradeaus der Praterstraße entlang, halten Sie sich bei der Biegung links und fahren Sie gemütlich über die Aspernbrücke. Linker Hand sehen Sie die Urania. Es geht geradeaus weiter und Sie befinden sich nun auf der Ring-Runde. Die Wiener Ringstraße ist in verschiedene namentliche Abschnitte unterteilt. Sie radeln jetzt gerade am Stubenring. Rechter Hand werden Sie gleich die Wiener Postsparkasse bewundern können, ein Jugendstiljuwel von Otto Wagner, ein berühmter Architekt, der die Wiener Stadtplanung maßgeblich beeinflusst hat. Direkt gegenüber steht ein Regierungsgebäude, das ehemalige Kriegsministerium, davor das Radetzky-Denkmal. Nach der nächsten Biegung sehen Sie linker Hand das MAK (Museum für angewandte Kunst). Jeden Dienstag zwischen 18:00-21:00 haben Sie die Möglichkeit eines stark ermäßigten Eintrittstickets (Euro 6,- anstatt Euro 14,-). Im gleichen Gebäude befindet sich der Salon Plafond, ein Restaurant mit Ganztageskonzept; vom schnellen Frühstück bis hin zu guten Drinks bei DJoder Livemusik: Leidenschaft, Qualität und Handwerk stehen im Salonplafond im Vordergrund. Ein wahres geschmackliches Erlebnis in einem sehr speziellen architektonischen Ambiente!

Stadtpark & Strauss & Mozart

Weiter geradeaus kommen sie auf den Parkring, längs entlang sehen Sie den beliebten Stadtpark. Hier lohnt es sich abzusteigen, das Rad zu schieben und den an Denkmälern reich ausgestatteten Park zu besichtigen. Das wohl berühmteste Denkmal ist das Johann-Strauß-Denkmal. Nun biegt der Ring rechts in seine Rundung und über den Schubertring und den Kärntner Ring erreichen Sie den Opernring. Hier befindet sich rechter Hand die Wiener Staatsoper. Ein kurzer Abstecher zur Wiener Karlskirche lohnt sich hier. Biegen Sie einfach links vom Opernring ab in die Operngasse und nach weniger als 200 Meter erblicken Sie diese barocke Kirche. Ebenfalls sehen Sie rechts die berühmte Wiener Secession, mit seiner goldenen Kuppel aus Lorbeerranken. Wieder zurück am Opernring mit der Staatsoper folgt anschließend rechter Hand der Burggarten mit dem viel fotografierten Mozart-Denkmal. Im Burggarten befindet sich eine der seltenen Statuen von Franz Joseph I., das Palmenhaus und das Schmetterlinghaus. Der folgende Burgring führt linker Hand am Kunsthistorisches Museum (eines der größten bedeutendsten Museen der Welt) und am Naturhistorisches Museum vorbei. Zwei idente Baustile des Historismus.Sie umschließen das Maria-Theresien-Denkmal. Im Hintergrund können Sie das MuseumsQuartier (MQ) erkennen. Vis à vis, also rechter Hand, erblicken Sie die geschichtlich ehrwürdige Hofburg mit seinen Gebäuden, wie das Sisi Museum, Österreichische Nationalbibliothek, Weltmuseum Wien, Spanische Hofreitschule usw….um nur einige zu nennen.

Parlament & Burgtheater

Von Weitem erkennen Sie bereits das Österreichische Parlament, bevor Sie in einer Rechtskurve in den Dr.-Karl-Renner-Ring einbiegen. Dieser Abschnitt trägt seinen Namen in Gedenken an den ersten österreichischen Präsidenten der 2. Republik ab 1945, an Dr. Karl Renner. Vor dem Parlament erhebt sich die 5,5m hohe Pallas Athene Statue. Genau gegenüberliegend rechter Hand erleben Sie den Volksgarten mit seiner Fülle an Rosen. Es gibt hier 1000 Hochstammrosen und 4000 Beetrosen zu bestaunen. Ein Paradies, besonders für Rosenliebhabern. Ebenfalls im Volksgarten steht der Theseustempel. Im hinteren Ausgang des Volksgartens, hinter dem Theseustempel, steht am Ballhausplatz das Bundeskanzleramt der österreichischen Republik. Weiter geradeaus am Ring-Radweg erreichen Sie den Universitätsring, links sehen Sie das Wiener Rathaus und genau vis à vis das Burgtheater. Dieses Bundestheater gilt als eines der bedeutendsten Bühnen Europas. Seitlich am Burgtheater gelegen, können Sie sich im Café Landtmann bei einer Wiener Melange und einer Wiener Mehlspeise ein bisschen Ruhe gönnen und die vielen Eindrücke verarbeiten. Danach geht’s erfrischt weiter!

Universität & Votivkirche & Eissalon

Das Gebäude, schräg gegenüber dem Landtmann, das Sie vielleicht bereits vor Ihrer Einkehr ins Landtmann erblickt haben, ist die Universität Wien, 1365 gegründet! Nun biegen Sie in einer Rechtskurve in den Schottenring, benannt nach dem Schottenstift (Schotten Wien) ein. Hier sehen Sie links die Votivkirche. Der Park davor ist nach Sigmund Freud benannt. Pedalieren Sie weiter geradeaus, vorbei an der Wiener Börse und biegen Sie rechts in den Franz-Josefs-Kai ein. Parallel zu Ihrer Linken fließt der Donaukanal und weiter geradeaus erreichen Sie den Schwedenplatz. Dort können Eisliebhaber im Eissalon am Schwedenplatz köstliche Eissorten genießen.

Zurück zum Hotel & in unserer Bar entspannen

Vom Schwedenplatz sind es nur noch 5 min Radfahrt zu Ihrem Hotel zurück, dem Austria Classic Hotel Wien! Beim Schwedenplatz fahren Sie über die Schwedenbrücke über den Donaukanal und biegen rechts ein in die Praterstraße. Hier führt der Radweg direkt bis zum Hotel! In unserer Bar Max Steiner können Sie bei einem unserer vielzähligen selbst kreierten Spritzer oder bei einem appetitlichen Cocktail entspannen und Ihre Radtour Revue passieren lassen. Radfahren ist einfach herrlich! Man kommt zügig voran, bewegt sich und kann gleichzeitig Sightseeing machen! Was wünscht man sich mehr?

Ich hoffe, ich konnte Sie für’s Radfahren motivieren! Gerne empfehle ich Ihnen bei Interesse noch viele wunderbare Radtouren in Wien, sowohl ins städtische als auch ins grüne Wien!
Viel Spaß wünscht die radfahrendliebende Anna von der Reception

 

E-Tankstelle, Parkplätze & Anreise
Direktbucher Vorteile

✓ bis zu 12 % Direktbucher-Rabatt

✓ Parkplatz zum vergünstigten Preis

✓ 5 % Rückvergütung bei jedem Aufenthalt

PrivateCityHotels.
VIP Club
Gästemeinungen
Vorteile für Direktbucher
  • bis zu 12 % Direktbucher-Rabatt
  • vergünstigter Parkplatz
  • 5 % Rückvergütung bei jedem Aufenthalt

... weitere Infos