Mein perfekter Tag in Wien

Mein Name ist Marianne und ich bin seit 10 Jahren Stammgast im Austria Classic Hotel Wien. Ich wurde gebeten, über meinen perfekten Tag in Wien zu schreiben und dies habe ich natürlich gerne getan!

Der Tag beginnt

Schon wenn man im Austria Classic Hotel in Wien aufwacht, beginnt ein perfekter Tag richtig gut. Man hat gut in einem gemütlichen Bett und Zimmer  geschlafen, macht sich fertig und darf sich im Frühstückszimmer an dem überaus reichhaltigen und leckeren Buffet bedienen. Gestartet wird direkt vor der Hoteltür, denn das Hotel liegt so genial nahe am Prater und auch bei U- und S-Bahn-Stationen, dass es gleich losgehen kann. Ich liebe es zu laufen und gehe daher jedoch gleich in Richtung Innenstadt, dass ich mir im Vorbeigehen die überaus schönen Häuser und zahlreichen Geschäfte in Ruhe ansehen kann. Heute geht es zu Fuß bis zum Stephansdom, denn von hier aus kann man über die wunderschönen Einkaufsstraßen weiter in Richtung Naschmarkt schlendern. Der Naschmarkt lädt zum Genießen und Probieren ein, so viele Stände bieten schmackhafte Dinge an. Kosten darf man diese auch! Oft wird einem eine Leckerei direkt hingehalten, dass man nur noch zugreifen muss. Der Naschmarkt ist bei jedem Besuch von mir in Wien ein Muss!

Haus des Meeres & Aussicht über Wien

Weiter geht es jedoch, denn es gibt so viel zu sehen in Wien. Wenn man durch den Naschmarkt hindurchgelaufen ist, kommt man nach einiger Zeit zum Haus des Meeres. Der Besuch dieser Attraktion lohnt unbedingt, an meinem perfekten Tag jedoch möchte ich Wien von oben sehen und vielleicht einen kleinen Aperitif hierbei trinken. So geht es in den Aufzug zum Restaurant im Haus des Meeres und nach kurzer Fahrt in luftige Höhe betritt man die Terrassenplattform und hat eine herrliche Sicht über Wien. Rundherum kann man gehen und dann wird sich auch hingesetzt und etwas Kleines zu Trinken bestellt. Mit Blick über diese herrliche Stadt das Getränk genießen. So muss es sein.

Karlskirche

Nach dieser Pause gehe ich wieder zur Innenstadt, jedoch biege ich zur Karlskirche ab. Immer wieder gefällt mir diese Barockkirche und ich gehe hinein um die Atmosphäre zu spüren und genießen. Nach diesen vielen Schritten ist eine Stärkung angesagt und hierfür findet sich in Wien überall etwas. Sollte es ein kleiner Snack sein, so kann man durch den Resselpark hindurchlaufen direkt zur Staatsoper. In der Kärntner Straße ist das Café Gerstner – direkt gegenüber der Oper. Geht man die Stiegen hoch, kommt man in ein gemütliches Caféhaus, manchmal mit Klaviermusik. Hier gibt es eine Melange und je nach Lust und Laune ein Stück Torte oder auch Strudel. Genießen gehört unbedingt zu einem perfekten Tag dazu!

Die Wiener Altstadt

Nach dieser Pause ist es aber nun Zeit noch ein wenig der Stadt zu sehen. So werde ich in Richtung Burggarten vorbei am Mozartdenkmal dort gehen und ein paar Blicke auf die wunderschöne Hofburg werfen. Wenn das Wetter nicht so gut wäre, ich könnte dort die Schatzkammern und die Hofburg von innen ansehen, Auch gibt es dort ein Museum mit traumhaften Tischdekorationen und herrlichem Geschirr – das Sisi Museum. Aber heute ist es wunderschön und so geht es vorbei an den Geschäften. Geschäfte, die es so bei uns in der Stadt nicht mehr so gibt.  Der perfekte Tag in Wien kann für mich ein Tag sein, an dem ich viel von den wunderschönen Häusern sehe, mich von den galanten Obern in den Caféhäusern mit traumhaften Torten und sonstigem Gebäck verwöhnen lasse und einfach nur die Seele baumeln lassen kann. Aber auch an einem perfekten Tag bekommt man vom vielen Laufen Hunger! Und da hält das Stück Torte auch nicht lange vor. So werde ich in die nächste U-Bahn hüpfen und zum Hotel zurückfahren. Denn jetzt heißt es frisch machen und nochmals los! Der Prater ruft!

Riesenrad & Prater

Kurzer Weg über den Praterstern und schon steht das Riesenrad direkt vor einem. Hier muss natürlich auch das beste Foto des Riesenrads gemacht werden und das jedes Mal (das ist ein kleiner Insider-Witz – fragen Sie bitte die Hoteldirektorin Ingeborg Seitz bei Ihrem nächsten Besuch im Hotel, was es damit aut sich hat). Ich gehe an den vielen Schaustellerbuden und Fahrgeschäften vorbei, freue mich an dem Rummel und habe aber nun ein Ziel vor Augen. Es geht ins Schweizerhaus. Hier in diesem Biergarten schmecken das Bier und die Stelze einfach gut. Und man kann den Tag so herrlich ausklingen lassen. Da ein perfekter Tag niemals genug ist, geht es morgen wieder los und es gibt noch so viel zu sehen und zu besuchen. So werde ich in den nächsten Tagen bestimmt zum Schloss Schönbrunn und zur Gloriette gehen, mir bei schlechtem Wetter das Kunsthistorische und/oder Naturhistorische Museum, die Hofburg, das Dritte-Mann-Museum, die Otto-Wagner-Kirche am Steinhof, die Zuckerlwerkstatt und, und, und … ansehen. Dazwischen einen gemütlichen kleinen oder großen Braunen, eine Melange im Landtmann, dem Sluka oder auch – wenn man Glück hat und einen Platz ergattern kann – im Central genießen.

Ich muss unbedingt gleich meinen nächsten Urlaub im Austria Classic Hotel Wien buchen.

Liebe Grüße
Marianne aus Nürnberg

 

E-Tankstelle, Parkplätze & Anreise
Direktbucher Vorteile

✓ bis zu 12 % Direktbucher-Rabatt

✓ Parkplatz zum vergünstigten Preis

✓ 5 % Rückvergütung bei jedem Aufenthalt

PrivateCityHotels.
VIP Club
Gästemeinungen
Vorteile für Direktbucher
  • bis zu 12 % Direktbucher-Rabatt
  • Greenbonus bei Anreise mit Rad oder Bahn
  • vergünstigter Parkplatz
  • 5 % Rückvergütung bei jedem Aufenthalt

... weitere Infos