Vergnügungspark und Freizeitspaß Wiener Prater

Direkt vor der Haustüre des Austria Classic Hotel Wien befindet sich der Wiener Prater, ein ausgedehntes Naherholungsgebiet, das neben Parks und Grünflächen auch den ältesten Vergnügungspark der Welt beherbergt: den Wiener Wurstelprater.

Freizeit im Wiener Prater

Schon seit Kaisers Zeiten haben die Wiener ihren Prater ins Herz geschlossen. Insbesondere, seit die stilvollen Grünanlagen um den so genannten Wurstelprater ergänzt wurden, einem Vergnügungspark für Jung und Alt. Das bekannte Wiener Riesenrad findet sich hier ebenso wie eine Achterbahn, ein Bummelzug, Schiessbuden, Autodrom (Autoscooter) und viele andere Attraktionen.

Das Besondere: Der Eintritt in den Vergnügungspark ist frei, man bezahlt nur für jene Jahrmarktattraktionen, mit denen man auch wirklich fährt.

Doch der Wiener Prater ist nicht nur ein Rummelplatz. Die Alleen und Wege sind bei Joggern und Nordic Walkern beliebt, auf den großen Wiesen und Rasenflächen sowie den Spielplätzen können Kinder unbekümmert herumtollen. Besonderer Beliebtheit erfreuen sich auch die Gaststätten im Prater wie das Schweizerhaus, wo man sich im Biergarten mit einer saftigen Stelze (einem Eisbein) stärkt.

Das Wiener Riesenrad - Wahrzeichen Wiens

Eine Fahrt mit dem Riesenrad ist zweifelsohne ein Höhepunkt Ihres Wienurlaubs. Seine beeindruckende Größe und die markanten roten Kabinen haben das Wiener Riesenrad zum Wahrzeichen der Stadt gemacht. Wer Wien aus einer ganz anderen Perspektive erleben möchte, sollte sich eine Fahrt mit dem Wiener Riesenrad gönnen. In geräumigen Kabinen bringt es seine Passagiere gemächlich bis in eine Höhe von 64,75 Metern. Von hier aus genießen Sie einen einmaligen Ausblick über die Stadt Wiens, der zu jeder Tageszeit lohnt – aber im Abendrot natürlich besonders schön ist.

Das Wiener Riesenrad wurde 1897 zur Feier des 50. Thronjubiläums Kaiser Franz Josefs I. errichtet. Seither ist das Riesenrad Schauplatz zahlreicher Filmproduktionen gewesen, auch auf Postkartenansichten darf das Wahrzeichen natürlich nicht fehlen.

Nach seiner Zerstörung während des Zweiten Weltkriegs wurde das Riesenrad wieder neu aufgebaut – als Zeichen des Friedens und der wieder einkehrenden Normalität.

PraterCard

Mit der Prater Card soll die Tradition der bargeldlosen Bezahlung der Praterattraktionen modern und zeitgerecht weiter geführt werden, die vor Jahren mit dem einheitlichen Zahlungsmittel "Calafati Schilling" ihren Anfang nahm. Für Besitzer einer Prater Card wird der Besuch im Prater flexibler, und er bekommt an vielen Attraktionen Ermäßigung auf den Fahrpreis. Die Prater Card ist ein bargeldloses, wiederaufladbares Zahlungsmittel im Wiener Prater, welche online auf www.pratercard.at bestellt, und immer wieder mit einem Guthaben zwischen 10 EURO und 500 EURO aufgeladen werden kann. Verwendet werden kann die Karte bei allen mit der Prater Card gekennzeichneten Attraktionen mit einer Preisermäßigung von 20 % des Fahrpreises.

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten & historischen Plätze

die besten Gründe
Direktbucher Vorteile

✓ 5% Direktbucher-Rabatt

✓ Parkplatz zum vergünstigten Preis

✓ 5% Rückvergütung des Rechnungsbetrages

PrivateCityHotels.
VIP Club
Gästemeinungen